Gemeindehausbau

Evangelische Täufergemeinde Wüstenrot-Neuhütten

Ort

71543 Wüstenrot

Bauherr

Evangelische Täufer Gemeinde e.V.

Aufgabe

Neubau Gemeindezentrum inkl. Festsaal

Nutzfläche

1700m²

Raumprogramm

Foyer 300m²
Saal Gottesdienst 350 m²
Festsaal 275m²
Eltern/Kind 50m²
Gruppenräume 150m²
Jugendräume 280m²
Bibliothek/Buchladen 50m²
Küche 70m²
Sonstiges 160m²

Bauweise

Gartengeschoss: Massivbauweise
Erdgeschoss: Holztafelbauweise

Projektdatenblatt

In einer romantischen Waldrandlage im Ortsteil Neuhütten liegt das großzügige neue Gemeindehaus der evangelischen Täufergemeinde. Das Gebäude ist durch zwei Baukörper geprägt an deren Schnittstelle sich ein einladendes Foyer befindet. Der Hauptbaukörper besticht durch gebogene, innen wie außen mit Holz verkleidete Wände und erschafft eine sehr warme Atmosphäre. So verwundert es nicht, dass der die Assoziation eines Schiffsrumpfes weckende bis 400 Personen aufnehmende Gemeindesaal sehr schnell die Bezeichnung Arche erhalten hat.

Dies sind weitere, von uns geplante Projekte:

Akademie für Weltmission Korntal

Ecclesia Roth

Passion Schwäbisch Hall

Treffpunkt Leben Nördlingen

Landeskirchliche Gemeinschaft Pfuhl

Evangelische Freikirchliche Gemeinde Schwäbisch Hall

Württembergischer Brüderbund Winterbach

Voksmission Crailsheim

Süddeutsche Gemeinschaft Welzheim

Volksmission Winnenden

Gemeinde Gottes Leimen

Süddeutsche Gemeinschaft Sulzdorf

Volksmission Esslingen

Süddeutsche Gemeinschaft Untermünkheim

Volksmission Reutlingen

SV Freizeitzentrum Haus Saron Wilderg

Gemeinde Gottes Mannheim

Volksmission Schwäbisch Hall

SV/ EC Freizeitzentrum Sechselberg

Süddeutscher Bauverein Gemeindehaus Leimen

Volksmission Metzingen

Freie evangelische Bekenntnissschule Altenkirchen

Ferienhäusle Freizeitzentrum Monbachtal

Awasi Pentecostal Bible College Awasi (Kenia)

Süddeutsche Gemeinschaft Schorndorf

"Gegenseitges Vertrauen in allen Bereichen prägte die Zusammenarbeit mit philipp architekten.  Am Anfang stand ein großartiger Entwurf, gefolgt von der Genehmigungsplanung über die Werkplanung bis hin zur Ausführung. Durch die gute Teamstruktur war es möglich, in engem Kontakt  schnell Entscheidungen zu treffen und umzusetzen. Wir als Bauherren denken, dass sich unser "Mut" gelohnt hat, der Design-Kompetenz des Architekten zu vertrauen, was auch viele unserer Besucher bestätigen."

Hans-Peter Schmid (Leiter Bauausschuss)

Süddeutsche Gemeinschaft Sulzdorf

"Die Zusammenarbeit war stets offen und gut. Bis zur Umsetzung kann man wirklich alle Baufragen diskutieren. Wichtig ist, rechtzeitig alle Fragen und Gewerke mit den entsprechenden Fachleuten zu klären und in die Bauplanung und Umsetzung einzubringen. Nach erfolgtem Architektenentwurf und der Freigabe sollte man dann die Sache in die Hände des Architeten legen."

Jürgen Büttner (Leiter Bauausschuss)

Ev. freikirchliche Gemeinde Schwäbisch Hall

"Wir kamen mit einem von einem anderen Architektenbüro erstellten Plan. In gemeinsamen Gesprächen und durch eigene Ideen von philipp architekten gelangen zahlreiche Verbesserungen. Bemerkenswert ist, dass der zu Beginn genannte Preis eingehalten wurde. Bei einigen notwendigen Änderungen entstanden keine überhöhten Kosten. Ebenso war die Betreuung in den 4 Jahren nach Fertigstellung des Gemeindezentrums korrekt. Kleinere Mängel wurden schnell behoben, größerer Mängel gab es nicht. Die Zusammenarbeit mit dem Team von philipp architekten war sehr freundschaftlich und konstruktiv. Wir fanden Verständnis für alle unsere Fragen. Es ist anzuraten, vor Baubeginn und Preiskalkulation so viele Details wie möglich zu besprechen."

Dr. Roland Thiele (Gemeindeleiter)

Süddeutsche Gemeinschaft Schwäbisch Hall

"Die Zusammenarbeit mit philipp architekten und baukunst philipphaus habe ich in überaus positiver Erinnerung. Die Besprechungen, sowohl mit Architektin Anna Philipp als auch allen anderen Mitarbeitern, waren von Sachlichkeit und einem guten Arbeitsklima geprägt. Termine und Preise wurden eingehalten. Die Bauqualität entspricht ganz unseren Erwartungen. Das in Holzständerbauweise erstellte Gebäude hat einen enorm hohen Wärmedämmwert. Die Wände selbst nehmen wenig Heizenergie auf, dadurch haben wir relativ kurze Aufheizzeiten, was dem Gemeindebetrieb entgegenkommt und die Heizkosten senkt. Gemeinden, die ein neues Gebäude erstellen möchten, empfehle ich für die Planung und Baubegleitung die Berufung dafür geeigneter Personen. Unsere Gemeinde hat einen Dienst installiert mit den Teams Bau, Technik und Inneneinrichung, der die Verantwortung für die Ausführung und die Finanzen übernommen hat. Das hat sich bewährt. Bei einm neuen Bauvorhaben dieser Größenordnung würden wir früher mit der Planung der Beleuchtung beginnen. Auch die Schalldämmung sollte möglichst früh in die Planung mit einfließen.

Wir, die Glockengemeinde, würden jederzeit wieder mit dem philipp-Team bauen."

Erich Meyer (Leiter Bauausschuss)

Württembergischer Brüderbund

"Unser ursprüngliches Gemeinschaftshaus wurde 1972 eingeweiht. Eine Renovierung war dringend erforderlich. Die Architektin Anna Philipp ist über mehrere Jahre mit großer Geduld auf die Vorstellungen und Wünsche der Gemeinde eingegangen. Sie hat die schwierigen Rahmenbedingungen respektiert und es gelang ihr, daraus eine gesamtheiltlich sehr gute Neugestaltung unseres Gemeinschaftshauses und der Außenanlagen - sie hat stilsicher und bis ins Detail ein sehr gutes und duchgängiges neues Design geschaffen mit einer sehr freundlichen und einladenden Atmosphäre. Mein Rat: Die Gemeinde benötigt einen authorisierten Bauausschuss, der Visionäre und Bewahrer, Künstler und Techniker, Alt und Jung einbindet und die stilprägenden Elemente der Architektur respektiert. Dieser Ausschuss soll die Gemeinde in Planungs- und Bauprozess schrittweise informieren und einbinden.

Wir sind nun bereits einige Jahre in unserem neu gestalteten Gemeinschaftshaus. Wir fühlen uns darin sehr wohl. Es erreichen uns immer noch lobende Worte darüber, wie gestalterisch gelungen und einladend unser Gemeinschaftshaus geworden ist. Wir freuen uns über diese Reaktionen und verbinden das mit dem Dank an Anna Philipp."

Albrecht Wagner (Gemeindeleiter)